TURMALIN stellt einen persönlichen Desktop für Schüler und Schülerinnen unabhängig vom
Aufenthaltsort zur Verfügung. Die Arbeitsumgebung kann in der Schule, zu Hause oder
unterwegs genutzt werden.


TURMALIN nutzt u.a. das Smartphone für den Zugriff auf den persönlichen Desktop. Eines
der Ziele von TURMALIN ist die Bereitstellung einer konsistenten und vollständigen
Arbeitsumgebung zu geringen Kosten. Der Desktop selbst ist auf Basis von OpenSource-
Standardsoftware wie Linux, KDE, LibreOffice, GIMP usw. aufgebaut. Weitere Software kann
direkt installiert werden.


TURMALIN stellt neben den Schülerarbeitsplätzen auch vernetzte Arbeitsplätze für
Pädagogen zur Verfügung. Durch eine verteilte Verzeichnisstruktur mit Rechtemanagement
können Arbeitsmaterialien ausgegeben und auch wieder eingesammelt werden (auf Wunsch
auch automatisiert zeitgesteuert)

TURMALIN besteht aus verschiedenen Komponenten:

Die Desktop-Umgebung auf Basis von OpenSuse-Linux. Das Betriebssystem ist virtualisiert und wird im Normalfall in einem Rechenzentrum betrieben. Dadurch sind alle Standard-Dienste eines modernen Rechenzentrums unmittelbar verfügbar: automatische tägliche Backups, Systemaktualisierung, Ausfallsicherheit, Schutz vor Hardware-Ausfällen, usw.
Der Desktop wird mit Hilfe von noVnC als HTML-Seite zu den Clients übertragen. Daher ist auf Client-Seite nur ein Web-Browser für die Arbeit mit dem Desktop notwendig. Je nach Anforderung können – da Linux ein Multiuser-Betriebssystem ist – auch mehrere Schüler gleichzeitig mit einem Desktop-Server arbeiten ohne sich gegenseitig zu stören. Demnächst wird es eine genaue Beschreibung geben, wie man den Desktop-Server selbst aufbauen kann. Wer nicht warten möchte oder auch lieber den Desktop als Komplettpaket mit Wartung buchen möchte, bitten wir um Kontaktaufnahme. Die Desktop-Umgebung basiert auf dem Agildesk-System.

Client-Hardware: Für den Zugriff auf den Desktop genügt ein normaler Web-Browser. Dadurch kann unmittelbar auf den Schülerdesktop zugegriffen werden sobald ein Browser verfügbar ist (z.B. in der Schule oder von den PC der Eltern aus). Da die Software und die Daten auf dem Desktop-Server verbleiben, ist keine Installation auf auf dem Client-PC notwendig. Ist kein PC verfügbar aber ein aktuelles Smartphone, so kann auch dieses für den Zugriff genutzt werden. Aus Ergonomiegründen empfiehlt es sich hierzu folgende Hardware-Komponenten einzusetzen:

  • Aktuelles Smartphone (unsere Testumgebung: Samsung S9)
  • Tastatur und Maus mit Bluetooth-Anbindung
  • TV-Gerät, Anbindung mit HDMI an Smartphone